Das Praxisbuch für eine beidhändige Zukunft

Ambidextrie in Organisationen

Ein Muss für Unternehmen

Das Buch schafft ein grundlegendes Verständnis für die Unterschiedlichkeit der beiden Modi auf. Es zeigt Vor- und Nachteile, Grenzen und Voraussetzungen und legt mit dem Ekvilibro-Modell einen konkreten Ansatz vor, wie das Arbeiten mit Ambidextrie in Unternehmen etabliert werden kann.

  • Unterschiedlichkeit der beiden Paradigmata: Exploit und Explore
  • Systemische und kulturelle Bezüge, Grenzen und Voraussetzungen
  • Konkretes Management-Modell zur Arbeit mit Ambidextrie in Organisationen

Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Stephan Friedrich von den Eichen, Managing Partner IMP (Innovative Management Partner).

Lust auf einen Blick ins Buch? Hier geht's zur Leseprobe!

Rezensionen

Dr. Oliver Mack, xm-Institut:

"Der Schreibstil war unterhaltend und kurzweilig, das Material lehrreich und schön aufbereitet und immer einen Schmunzler wert. Daher sei das Buch vor allem Praktikern aus dem Mittelstand empfohlen, die sich mit der Materie einführend und pragmatisch für eine Umsetzung auseinandersetzen wollen. Auch für Berater ist durch die sehr pragmatische Art und viele konkrete Ideen im Buch viel geboten, so dass ich auch hier das Buch allen Organisationsentwicklern, HR Profis und systematischen Beratern durchaus ans Herz legen kann. Seinen Untertitel “Das Praxishandbuch für eine beidhändige Zukunft” hat es in seiner Knappheit und mit seinem Charme durchaus verdient."

Hier geht's zur kompletten Rezension!

Daniela Schädeli:

"Ich finde den humorvollen, lässigen Schreibstil toll und die benutzen Analogien z.B. die zwei Fussball-Mannschaften "FC Bewahren" und "Vorwärts Erkunden" finde ich gelungen. Zudem ist der Umfang des Buche so, dass es was hergibt, aber nicht ein "Schunken" ist. Das Buch "Ambidextrie in Organisationen" ist eine runde Sache. Ich hoffe, dass gaaaanz viele Personen sich das Buch zu Gemüte führen und sich aufmachen die Balance zwischen Exploitation (Funktion) und Exploration (Innovation) in ihren Organisationen zu ergründen."

Hier geht's zur kompletten Rezension!

Axel Kahl

"Eine inspirierende Lektüre für angehende aber auch erfahrene Führungskräfte, Manager, Unternehmenslenker. Werde ich in jedem Fall auch in meine Module einbauen, wo ich als Dozent den künftigen Fachwirten z.B. die Themen Führung, Teamarbeit und Mitarbeiterentwicklung ans Herz lege."

Hier geht's zur kompletten Rezension!

Birgit Müller

"Effizienzgewinne durch definierte Abläufe oder Agilität? Macht der KPIs oder Macht der Vision? Ergebnisse vs Erkenntnisse?“  Wer Lust hat auf ein kurzes, kluges Sachbuch – Dr. Gudrun Töpfer & Christoph Frey erklären es ganz einfach."

Hier geht's zur kompletten Rezension!

Katharina Daniels - Die Weiterdenker

"Das vorweg: Selten (müsste sehr scharf nachdenken, wann überhaupt) habe ich ein Sachbuch in Händen gehabt, welches dermaßen gekonnt Vergnügliches (resp. gekonntes Storytelling!) mit profundem Wissen verknüpft. Und darüber hinaus mit sehr praxisnahen Tipps für Unternehmen aufwartet, wie das (vermeintlich) schwergängige Thema Ambidextrie Eingang in den Unternehmensalltag finden kann, inklusive Denken und Tun!
Ja, Autor und Autorin, Christoph Frey und Gudrun L. Töpfer, legen bereits mit der Aufbereitung dieses Buches den Beweis vor, dass es geht, dass Ambidextrie (Beidhändigkeit, anders ausgedrückt, vermeintlich unvereinbare Widersprüche zu vereinbaren) machbar ist. Sei es in Gestalt der eben genannten, scheinbaren, Antipoden des süffigen Schreibstils bei hochkomplexer Thematik, als auch der Vereinbarkeit von explizitem Exploit-Modus in Sachen sauberer Buchstruktur und, den Leser verlässlich führender, Gliederung  – mit eben höchst explorig-kreativer Ideenfülle, wie das Miteinander von Sicherheit, Ordnung, Kalkulierbarkeit einerseits – sowie Experiment, Ungewissheit, Irrtumstoleranz andererseits im Unternehmen gelingen, mehr noch eine kongeniale Symbiose begründen kann."

Hier geht's zur kompletten Rezension!

Buchtrailer

Warum Ambidextrie?