Projekterfolge absichern

  • Neues Zentrallager?
  • Neue Produktionsanlage?
  • Umbau eines bestehenden Logistkzentrums?
  • Umstellung auf neues WMS?
  • veränderte Rahmenbedingungen?
  • neue Technik?
  • neue IT-Systeme?
  • veränderte Prozesse?
  • neue Mitarbeiter?
  • fehlende Expertise?

Projekterfolg absichern!

Ich unterstütze Sie...

Technischer Projektleiter

Als externer technischer Projektleiter übernehme ich die operative Planung und Steuerung Ihres Projekts. Dies kann je nach Aufgabenstellung das Erreichen von Sach-, Termin-, Kosten- bzw. Ausbildungszielen sein beinhalten. Im Bereich der Planung lege ich Ziele sowie benötigte Ressourcen für deren Erreichung fest – ein auf Ihr Projekt abgestimmtes Reporting ermöglicht jederzeit einen Einblick in den Projektverlauf.

Typische Aufgaben:

  • Schnittstelle zu externen Dienstleistern
  • Qualitätssicherung
  • Finanzen und Zeitpläne
  • Troubleshooter
  • Leitung interdisziplinärer Projekte/Schnittstelle zu anderen Projektbereichen
  • Verhandlungen, Anbietervergleiche, Erarbeitung von Kriterien für Anbieterauswahl


Welches Problem löst es?

Wenn keine Ressourcen oder Qualifikationen für die Aufgabe fehlen, kann ich diese Lücke qualifiziert schließen. Die Verantwortung für den Projekterfolg kann abgegeben werden, außerdem bietet die Konstellation mit einem externen Projektleiter verschiedene Vorteile in der Kooperation mit den Projektpartnern.

Der 360°-Effekt:

Durch meine Erfahrung bei der Leitung von Projekten (bis zu einem Volumen von 100 Mio. €) kann ich auf ein umfangreiches Wissen in der Projektabwicklung zurückgreifen. In der Branche bin ich bestens vernetzt, was sich z. B. durch gute Kontakte zu Lieferanten und Schnittstellenkompetenz zu Bau und Brandschutz positiv auf den Projekterfolg und das Einhalten von Projektzielen auswirkt.

Projektmentor

Als Projektmentor unterstütze ich den Projektleiter in Bezug auf Sachfragen, Führung, Krisenmanagement und Controlling. Besonders bei jungen/frisch ernannten Projektleitern hilft ein Mentor enorm, um sich schnell im Projekt zurechtzufinden und produktiv zu werden. Nach und nach kann der Projektleiter seine Aufgaben besser wahrnehmen und ich ziehe mich zurück und nehme z. B. Qualitätssicherungsaufgaben wahr.

Typische Aufgaben:

  • Upskilling von Projektbeteiligten und Lieferanten
  • Schulung und Training begleitend
  • Coaching für Projektleiter, Teilprojektleiter, Project Owner
  • Onboarding von Projektneulingen


Welches Problem löst es?

Wenn ein neuer Projektleiter aufgebaut werden soll oder einem Projektleiter in manchen Bereichen des Projekts Erfahrung fehlt, führt punktuelle Unterstützung zu Projekterfolg und gleichzeitig einem Wissenstransfer zum Projektleiter, der seine Aufgaben Schritt für Schritt besser wahrnehmen kann. Positiver Nebeneffekt: Ich stehe als Back-Up für die Projektleitung zur Verfügung und kann im Falle von Urlaub, Krankheit oder in Phasen sehr hoher Arbeitsbelastung ohne Anlaufzeit Aufgabenpakete übernehmen.

Der 360°-Effekt:

Als langjährige Führungskraft bin ich mit Fragen der Leitung von interdisziplinären Projektteams bestens vertraut. Darüber hinaus bringe ich eine Ausbildung zum systemischen Coach mit und kann meine Aufgabe als Mentor durch eine Vielzahl von passenden Instrumenten wahrnehmen.

Prozess- und Ergonomie-Experte

Als Experte für Prozesse und Ergonomie liefere ich detaillierte Analysen in Bezug auf die Schnittstelle zwischen Produktivität und Ergonomischer Gestaltung. Dabei kommen je nach Aufgabenstellung die passenden Instrumente zum Einsatz (z. B. Ergonomiecheck / Leitmerkmalmethode / EAWS / MTM, etc.). Darauf können Verbesserungsvorschläge aufgebaut werden, die als Mock Up (Card Board Design) getestet und optimiert werden können. Die Beachtung von gesetzlichen Vorgaben zur Ermittlung von Belastungen (z. B. durch Leitmerkmalmethode als offizielles Verfahren) sind für mich gleichermaßen relevant wie der Blick auf Aspekte von Arbeitsschutz und –sicherheit.

Typische Aufgaben:

  • Ist-Analyse und Aufnahme zentraler Kriterien
  • Konzeption von Verbesserungen und ROI-Darstellung
  • Redesign, ggf. Cardboard-Tests
  • Upskilling im Bereich Belastungsanalyse und Prozessdesign für Ihre Verantwortlichen im Haus (live oder Online-Formate möglich)


Welches Problem löst es?

Das optimale Arbeitssystem ermöglicht gleichermaßen Produktivität wie auch Ergonomie. Es vermeidet so Überlastungen der MA und das Auftreten von belastungsbedingten Erkrankungen und trägt so zu einem gesetz-/richtlinienkonformen Arbeitsgesamtsystem bei.

Der 360°-Effekt:

Durch enge Zusammenarbeit mit beteiligten Gruppen (z. B. Prozessdesigner, Sicherheitsfachkräfte, Produktionssteuerer, IT-Verantwortliche)kann jene Lösung ausgearbeitet werden, die langfristig funktioniert, ohne im Bereich Produktivität oder Gesundheit und Ergonomie auf Verschleiß zu fahren, was für physische, psychische und kognitive Belastungsfaktoren gleichermaßen gilt. Dabei wirkt der Wissenstransfer wiederum als Upskilling-Effekt auf die Beteiligten und ein gemeinsames Verständnis von Ergonomie wird erreicht.

Erfolgreiche Begleitung für Ihr Projekt

Bekannte Beispiele aus Vergangenheit und Gegenwart zeigen: Ein Projekt kann trotz vordergründig guter Rahmenbedingungen scheitern. Im Fall der "Wasserkunst von Toledo" gab es einen König, der das Projekt unterstützte (Project Owner), einen deutschen Ingenieur als Allzweckwaffe (Projektmanager, Planer und Qualitätsbeauftragter in einer Instanz) und großen Bedarf, die Stadt Toledo mit Wasser aus dem darunter gelegenen Fluss Tajo zu versorgen. Aber, der Teufel steckte im Detail...

Download der Story

Als besonders interessantes Projekt aus der Kategorie "Change" kann man die gescheiterte Einführung des französischen Revolutionskalenders ansehen: Aufbruchsstimmung, gutes Ansinnen, Abschneiden alter Zöpfe... und doch rabiate Bauchlandung nach nur wenigen Jahren.

Download der Story

Als Projektleute mit langjähriger Erfahrung und der entsprechenden Qualifikation unterstützen wir technische wie auch Change/Kultur-Projekte in jeder Phase: Vom gelungenen Kick Off über Durststrecken oder durch Krisen hindurch - und am Ende feiern wir gerne gemeinsam mit Ihnen den Erfolg.

Beispiel? Hier bitte:

Interdisziplinäres Projektmanagement

In vielen Projekten haben wir gelernt: Nahezu jedes größere Projekt ist heutzutage interdisziplinär. Für das Gelingen ist es erforderlich, dass die verschiedenen Disziplinen sich in ihrem Vokabular, ihrem Selbstverständnis, ihren Arbeitsmethoden und ihren verschiedenen Kriterien zur Beurteilung einer Lage annähern. Die Kosten, die entstehen können, wenn das Projektteam nicht in eine Richtung arbeitet, sind meist um ein Vielfaches höher als ein Invest zum Projektauftakt. Deshalb haben wir mit unserem Kooperationspartner www.scharfkopf.de einen Workshop konzipiert, der genau dieses Problem adressiert (hier ist mehr über unsere Kooperation zu lesen).

Eckdaten:

  • geeignet für Projektteams bis zu 25 Personen
  • Dauer: ca. 6-8 Stunden
  • Kann inhouse stattfinden - auf Wunsch organisieren wir natürlich auch einen inspirierenden Raum, feines Catering und sorgen für einen Tag "draußen"
  • Kosten: individuelles Angebot oder alternativ ab 6000 Euro
  • Damit die verschiedenen Disziplinen sich gut annähern können, begleiten wir Sie an diesem Tag mit zwei erfahrenen Moderatoren (einer aus dem Bereich BWL/Technik, einer aus dem Bereich Sozialwissenschaften/HR, je nach Themenstellung des Projekts).

Ziele & Nutzen des Workshops:

  • Alle haben ein gemeinsames Verständnis vom Projektziel.
  • Die beteiligten Disziplinen erstellen ein Glossar, das alle zentralen Begriffe verständlich erklärt.
  • Eine Roadmap zeigt auf, wer im Projektverlauf wann welche Rolle und Aufgabe hat.
  • Schnittstellen werden identifiziert, benannt und mit Spielregeln zur Zusammenarbeit an der Schnittstelle ergänzt.
  • Weitere kritische Faktoren für Projekte (Ressourcenmangel etc.) werden beleuchtet.
  • Es wird eine Vereinbarung darüber getroffen, wie man nach Konflikten schnell wieder handlungsfähig wird.
  • Nicht zuletzt bieten wir Gelegenheit, den Menschen hinter der Rolle kennenzulernen!
Teamentwicklung und Supervision

In unseren wilden Zeiten geschieht das Bilden und Auflösen von Projektteams im häufigen Wechsel. Bei der Zusammensetzung von Teams ist nicht unbedingt von Beginn an abzusehen, wie das Team später zusammenarbeiten kann. Um die Leistungsfähigkeit Ihres Teams von zufälligen Entwicklungen unabhängig zu machen, bieten wir Ihnen eine individuelle und auf Ihren Bedarf ausgerichtete Begleitung an. Themen in einem Teambuilding-Workshop könnten z. B. sein:

  • Ziele des Teams
  • gemeinsames Verständnis von Aufgabe und Ressourcen
  • Rollenverteilung und individuelle Ziele
  • Team-Phasen
  • Umgang mit Konflikten und Herstellen der Handlungsfähigkeit
  • Mediation nach akuten Konflikten

Je nach Teamgröße bieten wir einen Halbtages- bis hin zu mehrtägigen Workshops an. Gerne kombinieren wir unsere Workshops mit Incentive-Events wie z. B Klettergarten o. ä. Oder wie wäre es z. B. mit einem Steinmetzkurs?

Sprechen Sie uns an für ein individuelles Angebot.

Schnell-Check

Schnell-Check

Um vorzustrukturieren, welche Disziplinen an Ihrem Projekt beteiligt sein werden, haben wir einen Schnell-Check erstellt. Wir können damit Ihr Anliegen besser verstehen und Ihnen zielgerichtet Unterstützung anbieten. Sie können uns Ihr Ergebnis mit einem Klick senden und der passende Ansprechpartner meldet sich so schnell wie möglich bei Ihnen.

Das Thema/Projekt/die Aufgabe…

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu

stimme zu % zu